Fußambulanz

Zertifizierte Fußambulanz (ZAFE)
ausgezeichnet für Ihre Füße –


Die erfolgreiche Betreuung von Diabetikern mit offenen Wunden oder Veränderungen an den Füßen (DFS=Diabetisches Fußsyndrom) erfordert ein klar strukturiertes Miteinander.
Sie als Patient, unser Team und verschiedene Kooperationspartner wie z.B. Orthopädieschuhmacher, Podologen, Pflegedienste sind in gleicher Weise gefordert um die gewünschten Behandlungserfolge zu erreichen.
Die Behandlung des DFS erfolgt entsprechend den Richtlinien der AG-Fuß der DDG, internationaler Leitlinien und – falls möglich – im Rahmen integrierter Versorgungsmodelle.

Neben der akuten Notfallbehandlung bieten wir eine Fußsprechstunde an, bei der ein/e Diabetologe/in, eine Wundmanagerin sowie ein Orthopädieschuhmacher anwesend sind.

Die Fußambulanz ist ganztägig besetzt.

Bitte bringen Sie zum ersten Termin folgendes mit:

  • Aktuelle Gesundheitskarte, Überweisung und Bundeseinheitlichen Medikamentenplan
  • Aktuelle Befunde bzw. Entlassungsberichte
  • Impfausweis, Marcumarausweis und Allergieausweis falls vorhanden
  • Befunde und Bilder bzgl. Ihrer Wunde
  • Kompressionsstrümpfe falls vorhanden
  • Falls Sie mit dem Auto kommen lassen Sie sich bitte fahren

Achten Sie bitte bei der Wahl Ihrer Kleidung darauf, das sie weit und leicht zugänglich ist!

Die für die Behandlung des Diabetischen Fußsyndroms besonders gut qualifizierten Diabetologischen Schwerpunktpraxen und Krankenhäuser finden Sie unter
www.ag-fuss-ddg.de

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.